Spielsachen sind nicht gleich Spielsachen:

Euer Kind ist geboren und nun beobachtet mal genau, welche Spielsachen es in den kommenden Jahren erhält. Stellt man nun den Vergleich an welche Spielsachen die Buben und welche die Mädchen bekommen sind wir heutzutage noch immer in einem Klischee gefangen.

Zeigt mehr Vielfalt!

Achtung man soll jetzt nicht hergehen und den Kindern, Mädchen mit Puppen und den Buben mit Autos, gemäß Rollenverteilung das Spielen mit diesen Sachen verbieten. Zeigt einfach nur euren Sprössling was es noch alles gibt, Autos und Puppen für beide Geschlechter. Seit kreativ und gebt mehr Auswahl, lasst Eure Kinder schon jetzt über den Tellerand blicken. Fasziniert die Mädchen mit Technik und überrascht die Burschen mit einer Puppe als Geschenk.

Erweitert Ihren Horizont und gebt Ihnen die Möglichkeit kreativ zu sein.

Kleidet eure Töchter nicht unbedingt in Rosa und Eure Söhne in Blau. Nehmt allgemeine Farben in der Zimmereinrichtung.

Wie man sieht reagieren auch Spielehersteller bereits darauf. Habt Mut zur Veränderung. Auch Mädchen können Technik lieben. Und Buben können Fürsorglich sein. Erkennt die Kreativität und den Spaß Eurer Kinder.

Folge und like: